Nürnberg: 75 Jahre Pflege im Zeichen der Menschlichkeit

Am 12. Juni hat die Schwesternschaft Nürnberg vom BRK e.V. ihr 75-jähriges Bestehen gefeiert.

Dass die Schwesternschaft Nürnberg heute eine so starke und zukunftsfähige Gemeinschaft sei, liege an dem hohen Zusammenhalt sowie einer ausgesprochen hohen fachlichen Expertise und sei der Verdienst vieler Schwesterngenerationen, so Oberin Heidi Scheiber-Deuter, Vorsitzende der Schwesternschaft Nürnberg, in ihrer Eröffnungsrede.

Die Anzahl der Gratulanten zeigte die hohe Wertschätzung der Arbeit der Nürnberger Rotkreuzschwestern. Unter ihnen waren auch die Präsidentin des Verbandes der Schwesternschaften vom DRK e.V., Generaloberin Gabriele Müller-Stutzer, die Präsidentin des Verbandes der Schwesternschaften vom Roten Kreuz in Bayern e.V., Generaloberin Edith Dürr, der Bürgermeister der Stadt Nürnberg, Christian Vogel, der Vizepräsident des DRK, Dr. Volkmar Schön, sowie die Vizepräsidentin des Bayerischen Roten Kreuzes, Brigitte Meyer.

Die Schwesternschaft Nürnberg bot ihren Gästen ein buntes Bühnenprogramm, bei dem die Berufsethischen Grundsätze im Fokus standen. Die Jubiläumsfeier endete mit einem Gartenfest, bei dem noch bis in die Abendstunden ausgelassen gefeiert wurde.

Zurück zur Übersicht